Wen interessiert’s?

Gestern Abend als ich den letzten Blogbeitrag schrieb und ich ihn online stellte, fragte ich mich ernsthaft, wenn interessiert das eigentlich?
Wen interessiert es, was in meinem Hirn vor sich geht?
Beinahe hätte ich den Beitrag wieder rausgenommen.
Bis ich mich gefragt habe, für wen ich denn schreibe?
Bin ich auf der Suche nach tollen und vielen Lesern, die mir Honig in die Kommentare schreiben?
Oder sollte ich es einfach wie bisher halten: Ich schreibe für mich, meine Gedanken, meine Gefühle, authentisch, ICH?
Für mich? Für MICH.

MEIN SPURWECHSEL.

Es soll wieder ein richtiges TAGEBUCH werden. Ein Jeden-Tag-Tagebuch.
Keine Eventberichte, so wie sie gerade anfallen oder auch nicht.
Ich will mich spiegeln, mich reflektieren, auch aus der vermeintlichen Sicht Gottes.
Mal gucken, was daraus wird, aus dem Spurwechsel.

 

smilie_girl_157.gif

 

 

4 Gedanken zu “Wen interessiert’s?

  1. Mich interessiert es – richtige Menschen mit ihren Sorgen und Nöten. Richtige Menschen aus Fleisch und Blut und mit echtem Leben – mit oder ohne Gott. Im Vertrauen – mit Gott ist mir lieber!

  2. „Wen interessiert’s?“ diese Frage stellt sich wohl jeder der schreibt irgendwann 😉
    Ein Spurwechsel bringt sicher neue Erkenntnisse, viel Spaß 😉
    lg
    karl

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: