Verflixte Technik

Ich schaue heute Morgen in mein Mailkonto (bei gmx) und stelle fest, dass im Postausgang immer noch die Mail an meinem Steuerberater schlummert, in der ich fehlende Belege eingescannt und angehangen habe.

Gleichzeitig bekomme ich den Hinweis, dass ich derzeit keine Mails senden kann und ich mich an meinem Anbieter wenden solle.

Ich hasse soetwas.

Nun sitze ich den ganzen Vormittag dran, schicke gefühlte 100 Testmails hin und her, ändere Passwörter, starte den Laptop immer wieder neu. Gleichzeitig auf Handy und Tablet.

Die Mail ist und bleibt im Postausgang.

Erst als ich versuchen wollte, diese Mail aus der website von gmx heraus zu senden, ahnte mir, woran es liegen könnte. Ich hatte die Belege eingescannt und abgespeichert. Dabei hat sich automatisch das Format .bmp gesetzt mit 11MB pro Bild.  Und da hat gmx gestreikt. Solch riesige Dateien mochte es einfach nicht verschicken.

Hab dann die beiden Belege in .jpg abgespeichert und angehangen.

Und dann endlichendlichendlich ging es ratzfatz, die Mail wurde gesendet, alles andere auch.

Diese ganze Aktion hat mich 3 nervige Stunden mit bestimmt einigen grauen Haaren mehr und einer stinkigen Laune gekostet.

In dieser Zeit hätte  ich die Belege 2x hin und her tragen können.

 

*     *     *      *      *

7 Gedanken zu “Verflixte Technik

  1. Du bist ja soooo gut! Ich weiß nicht genau, wovon Du geschrieben hast, aber spätestens, wenn bei mir mal so etwas passiert, werden ich mich an diesen Beitrag erinnern!

    • Neeeeee, ich habe von nix oder fast nix ne Ahnung, sonst hätte diese Aktion keine 3 Stunden gedauert. Ich sofort Panikflecken im Gesicht, wenn der Computer etwas anderes macht als er soll.

  2. Du hast es doch gut gelöst. Es braucht eben oft Stunden, bis man auf das eigentliche Problem stösst.
    Andere, auch Erfahrene, müssen manchmal stunden inverstieren.

    • War aber unnötig diese 3 Stunden. Hätte halt beim Abspeichern der Belege aufpassen müssen, dass es .jpg ist. Frisst ja sonst auch fürchterlich viel Speicherplatz. Ich glaube, nochmal passiert mir dieser Fehler nicht. Das ist das Positive des ganzen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: