Heiße Tage #6

… und nichts geht mehr.
Auch wenn ich ganz ruhig hier in  der Wohnung sitze, läuft die Suppe in Bächen an mir herunter.
Und das ist wirklich nicht übertrieben.
Nichts hilft, nichts geht.
Auch meine ganz persönliche Klimaanlage, macht zwar kalte Füße, aber der Rest vom Körper schwitzt und schwitzt.

Ich kriege nicht mal mehr fertig, Blogbeiräge zu schreiben.
Um einen, weil hier schlichtweg nix passiert vom nur Dasitzen und zum anderen mag ich selbst das nicht.
Alles ist viel zu viel, ich fühle mich einfach kacke.
Trotz literweise Trinken, macht der Kreislauf schlapp.
Und kein Ende in Sicht.

Habe ich heute im TV gehört: Was ist das Gute an dieser Hitze?
Nun?
Das wir nicht Schneeschieben müssen ….
Haha, ich kann nicht lachen.

 

smilie_wet_124.gif   smilie_wet_124.gif   smilie_wet_124.gif

 

 

Morgendämmerung …

Morgens 5:30 Uhr in der Hauptstadt.
Derzeit wird hier jedes Loch, jede Ecke zugebaut, versiegelt.
Ein typisches Bild.
Ein normaler Kran.
Eine normale Häuserlücke.
Ein Baum ohne Blätter. Ende Juli?
Ein Himmel in Schichten.
Ein Foto OHNE Filter mit meiner SuperKamera.
Einfach so, morgens 5:30 Uhr in der Hauptstadt, in meiner Straße aufgenommen.

 

foto-m.gif     foto-m.gif     foto-m.gif

 

 

Was nach dem Mond kommt …

Nachdem nun ganz viele Leute ganz viele Mond- und Mars-Bilder bestaunt und beguckt haben, können wir nun wieder zu den wichtigen Dingen des Alltags gehen.
Und zwar dem Staubwischen.
Und was entdeckte ich da?
Dieses Tier:

Das weiße ist ein Blumentopf, grüne … richtig, eine Pflanze.
Und zwischendrin eine ganz kleine Spinne.
Nein, sie krabbelt nicht am Topf und befindet sich nicht im freien Fall, sondern hangelt sich an einem hauchdünnen Spinnenfaden entlang.
Ich dachte, ich kriege den mit meiner Superkamera drauf.
Nö.
Aber, so staune man, ich habe jetzt den Unterschied zwischen optischen und digitalen Zoom verstanden.
(Na, da hat sich doch glatt der ganze Tag gelohnt.)
Deshalb habe ich nun auch noch Fräulein Spinne etwas größer.

Mit Haaren an den Beinen!
Hat sie doch tatsächlich den aktuellen Schönheitsbegriff noch nicht realisiert.

 

smilie_tier_45.gif   smilie_tier_45.gif    smilie_tier_45.gif

PS: Die Frage, was ich denn vorgestern gesehen habe, ob Mond oder Mars, konnte ich noch nicht klären.
Ich wollte gestern Abend um diese Zeit noch mal gucken gehen, wo denn nun der Mond um diese Zeit genau steht. Aber gestern Abend war genau dann Gewitter über der Hauptstadt. Als nix mit Gucken. Und heute wird es nüscht, weil ich vorher schlafen gehen mag, ich möchte morgen früh gaaaanz zeitig aufstehen, 5:30 Uhr, also kurz nach Mitternacht.

Und noch wichtiger: Noch 3! heiße Tage, dann soll es etwas weniger heiß werden. Aber diese 3 heißen Tage haben es wirklich echt in sich für mich. Aber dazu dann morgen oder übermorgen oder überübermorgen.

 

*     *     *     *    *

 

Die Mondfinsternis – wenn man denkt, man kann’s …

Ehrlich, ich hatte mich wirklich gefreut auf die“richtige“ Mondfinsternis.
Ein Jahrhundertereignis und ich mit Fotoapparat!
Nach dem Foto von gestern erwartete ich sensationelle Fotos von MIR.
Pünktlich zu der Zeit, die in den Medien breitgetreten wurde, nahm ich meine Fellkinder, die Kamera und ging raus.

Ich gehe jeden Abend um diese Zeit das letzte Mal mit ihnen pippi machen.
Sonst war ich immer fast allein auf der Straße.
Aber gestern waren es so viele Hundebesitzer (ich wusste gar nicht, dass wir hier so viel Hunde hatten) und blickte nach oben.
Und … NICHTS!

Das kann doch gar nicht sein.
Wer hatte sich denn da geirrt?
Also stand ich eine Weile so da, guckte enttäuscht in den Himmel.
Letztendlich ging ich wieder nach oben und brachte meine Hundekinder ins „Bett“.

Es ließ mir dann doch keine Ruhe und lief noch mal los.
Es gibt nur eine Stelle in der Straße, wo man den Mond so fotografieren kann, dass keine Bäume oder Straßenlaternen im Bild sind.
Wieder NIX.

Und dann sah ich plötzlich an einer ganz anderen Stelle einen roten Punkt, viel kleiner als sonst der Mond um diese Zeit war.
Ist das so richtig?
War das der Mond?
Leider konnte ich es nicht richtig knipsen, viel zu klein.
Heranzoomen ging nicht wirklich.
Ich hatte kein Stativ und mit ausgestreckten Armen, damit ich die Straßenlaterne nicht mit drauf kriege, verwackelte alles.
Das war das Ergebnis:

.

Das war nun nicht das, was ich erwartet habe.
So ist das, wenn man meint, man ist jetzt der OberSuperKnipser und dann wird es nüscht.
Was solls.

Später, in der Nacht so gegen 3 Uhr, als ich wach wurde, ging ich auf dem Balkon und schaute: Da war er wieder an der richtigen Stelle, in der richtigen Größe, ein leuchtender greller Ball mit einem rötlichen Rand.

Aber was habe ich denn dann am Abend gesehen?
Dieser kleine rote Ball an falscher Stelle?

Naja, ich werde wohl kein richtiger Mond-und-Sterne-Knipser.

 

*     *     *     *     *

 

Von der Mondfinsternis, die keine Mondfinsternis war …

Was macht man, wenn man nachts nicht schlafen kann?
Mond knipsen.

Hatte ich doch gestern etwas von der Mondfinsternis gehört, die uns am Freitag (heute) ereilt.
Nur dachte ich in meinem von Hitze geschädigten Hirn, gestern sei Freitag.

Also nahm ich in der Nacht meine Knipsmaschine und knipste den Mond.
Ich dachte mir noch: der Mond sieht aber auch nicht anders aus als sonst.
Mondfinsternis, hahaha, die ist erst kommende Nacht, für die, die nachts aufstehen und auch Mondknipsen machen wollen.

 

smilie_sleep_109.gif    smilie_sleep_109.gif   smilie_sleep_109.gif

 

Heiße Tage #5

Warum wohl fällt mir das heute ein??? Hm. Weiß nicht…

HEISSER SOMMER

Wolkenloser Himmel und der Wind der schweigt.
Kaum zu glauben wie das Barometer steigt.

Heißer Sommer in diesem Jahr.
Ist ein heißer Sommer wie wunderbar

Kinder ist das Wetter außer Rand und Band.
Das gibt einen sagenhaften Sonnenbrand.

Heißer Sommer in diesem Jahr.
Ist ein heißer Sommer wie wunderbar.

Heute brennt die Sonne ganz erbarmungslos.
In der Hölle ist die Hitze halb so groß.

Heißer Sommer in diesem Jahr.
Ist ein heißer Sommer wie wunderbar.

Irgendwo da muß doch auch noch Wasser sein.
Wenn ich’s finde spring ich wie ich bin hinein.

Heißer Sommer in diesem Jahr.
Ist ein heißer Sommer wie wunderbar.

Sieh doch nur wie himmelblau der Himmel ist.
Nur weil ihn seit Tagen schon die Sonne küßt.

Heißer Sommer in diesem Jahr.
Ist ein heißer Sommer wie wunderbar.

Ach am liebsten würde ich am Nordpol sein.
Aber welche Glut wird heute dort wohl sein.

Heißer Sommer in diesem Jahr.
Ist ein heißer Sommer wie wunderbar.
Heißer Sommer, heißer Sommer…

Frank Schöbel

 

smileys-sommer-95.gif   smileys-sommer-95.gif   smileys-sommer-95.gif

 

 

Heiße Tage #4

Ich hatte schon des öfteren DEN Tipp für die heißen Tage gehört: nasse Bett- oder Handtücher aufhängen.
Durch die Verdunstung soll es kühler werden.
Sagt man.

Ich hatte es bisher noch nicht ausprobiert, weil ich tropfende Bettlaken auf dem Parkett nicht für besonders günstig hielt.
Gestern Abend hatte ich dann DIE Idee: einfach nasse Handtücher (die sind nicht so schnell trocken wie Laken) vor dem Aufhängen in der Waschmaschine schleudern.
Das habe ich gestern Abend 21 Uhr vor der offenen Balkontür gemacht, völlig euphorisch, nun das Mittel gegen die Hitze zu haben.
ABER: 2 (!) Stunden später waren die Handtücher trocken und nix mit ein bisschen kühler.
Ich habe sie trotzdem über Nacht hängen lassen und wieder alle Fenster auf.

Heute Morgen zeigte dann das Thermometer 24º….
Das war dann wohl doch nicht DIE Idee.

Gestern habe ich nix weiter gemacht.
Es ist in meinem Kopf angekommen: Nun hat dir Gott schon mal Pause verordnet (Zahn-Op) und halte dich gefälligst auch dran.
Und wenn Gott das sagt …, wer bin ich, dass ich mich nicht dran halte
Also habe ich nix gemacht, fast nix.
Ich saß in meiner grünen Sofa-Ecke und habe stundenlang in meinen WP-Reader gelesen…. und habe mich gut dabei gefühlt.
Die Backe ist dick, immernoch, die Backe ist etwas farbig, aber tut nicht mehr weh, meine Wundertropfen brauche ich nicht mehr.

Heute ist mein Kopf wieder klarer und ich werde wieder so ein bissel in meiner Wohnung wuseln.
Ich hätte echt Lust, mit der Kamera rauszugehen  und  Fotos zu „knipsen“.
Ich habe nämlich gestern in einem Blog gelesen (ich glaube,“Gottesacker“ hieß der), dass Friedhöfe sich wunderbar dazu eignen, die Kamera kennenzulernen, sich an verschiedenen  Modis auszuprobieren.
Auf Friedhöfen hat man Ruhe, Zeit, Gelassenheit und kein Motiv rennt weg.
Naja,bei den Außentemperaturen werde ich es wohl doch nicht machen, obwohl … auf Friedhöfen ist es immer sehr schattig.
Aber 34º sind 34º, auch im Schatten.

*     *     *     *     *

 

 

Heiße Tage #3

Nee, gut geschlafen habe ich nicht. (Nacht vom 23./24.)
Das lag aber nicht Schmerzen oder so, sondern ein Fall von „ich weiß es nicht“.
Ich war fast im Stundenrythmus wach.
Nein, auch sonst ging es mir nicht gut.

Meine rechte Gesichtshälfte war dann doch angeschwollen und leicht bläulich. (Selber schuld, ich habe nämlich gestern nicht gekühlt. Ich hätte es wissen können. Habe aber gar nicht daran gedacht. War dann doch etwas neben der Schuhe … wie man so sagt. Die Ärztin hatte mich auch nicht daran erinnert, nur mehrfach gesagt, ich solle die nächsten 3 (!) Wochen mir nicht die Nase putzen. Vielleicht ist die Verbindung zur Kiefernhöhle etwas dünn geworden. Keine Ahnung. Und ich soll nicht in die Sonne. Das, nee, ganz bestimmt nicht.

Und mir ist übel und überall ganz viel Luft im Bauch. (Kommt sicher vom Antibiotika. Ich lese ja diese Waschzettel von den Medikamenten nicht, dann würde ich keine einzige Pille mehr schlucken. Habe aber dann doch ganz vorsichtig geguckt. Also, nee, Leute, da ist man ja gleich halbtot vom Lesen.)

Gut war, mein Zimmerthermometer zeigte auch heute Morgen richtig tolle 22°, meine Nachtbelüftung klappt noch recht gut.

Und schaut mal hier:

Diese Geranie habe ich von T. Sie hatte sie in ihrem Keller überwintert und bei mir auf meinem Balkon ist sie sooo schön ausgetrieben. Bei MIR, wo ich keine Ahnung von Pflanzen habe.
Ich begrüße sie jeden Morgen extra, irgendwo hatte ich gelesen, dass es bei Westbalkons besser ist, morgens zu gießen. Das klappt wunderbar, auch bei diesen trockenen Wüstentagen.

Zum Frühstück habe ich Vollkorn-Haferfleks mit Joghurt gegessen. Aber Appetit und Geschmack habe ich Null.
Den Vormittag habe ich dann Wange kühlend in meiner grünen Sofaecke mit Fernseher an, verbracht.
Mehr ging nicht.
Mittag dann Paella mit Gemüse und Hühnchen, schön babyfein zusammengematscht.

Die Hunderunden sind mir sehr schwer gefallen, keine Kraft, schwindlig, einfach doof. Nagut, auch wenn ich fit gewesen wäre, wäre ich keine größere Runde gelaufen. Bei dem Wetter. Hätte, wäre, könnte ….

+

+

+

+

+

Guten Morgen, Deutschland

Neuer Morgen, neuer Tag.
Gestern Abend mochte ich einfach nicht weiterschreiben.
Zumal ich ja nicht wirklich Interessantes zu berichten habe.
Am Nachmittag hatte ich mich wieder meinen Fotoaufgaben gewidmet.
Aber es war nicht der Spaß am Fotografieren, sondern eher ein Zeittotschlagen.

Schaut mal hier:

Könnt ihr irgendwelche gravierenden Unterschiede erkennen?
Nee? Ich auch nicht.
Diese Aufgabe hatte ich schon einmal beim Wickel.
Sie sagt, ich solle ein Gegenstand in Größe einer Orange in verschiedenen Modis fotografieren.

Auto, P-Modus (automatische Programme), kleine Blende f/4, große Blende f/8, lange Verschlusszeit 1/30s, kurze Verschlusszeit 1/150s.

Und so SOLLTE das Ergebnis sein:
Auto, automatische Programme und große Blende = marginal gleich
kleine Blende (3. Foto)= schönes Bokeh (unscharfer Hintergrund) – nunja, der Sessel ist ein ganzkleines bissel unschärfer

Guuuut….. , Aufgabe abgehakt

Ich glaube, ich sollte nun wirklich mit einem Fotokurs beginnen, damit ich die ganzen Hintergründe verstehe. Und falls ihr jetzt denkt: Weena, Fotokurs hin oder her, Hauptsache, das Knipsen macht Spaß –

Ja, das tut es.
Ich finde es aber auch spannend, herauszufinden, wie das alles zusammenhängt.

Und nun starte ich in den neuen Tag, die Nacht war besser als die letzte, Raumtemperatur ist jetzt bei 23º, geht also. Wenn sich das in Einer-Schritten nach oben quält bin ich in 10 Tagen morgens bei 33º und gegrillt.
Man darf gespannt sein.

*     *     *    *     *

 

Heiße Tage #2

Ich bin heute morgen schon um 6 Uhr aufgestanden, da war es noch recht kühl.
Gut für die erste Hunderunde, mittags ist es mir zu heiß für längere Strecken.
Und ich wollte auf alle Fälle gleich morgens noch den Rest Wäsche bügeln.
Ja, ja, ich bügle noch Wäsche.
Ist das altmodisch?
Viele, gerade von den jüngeren, bügeln nicht mehr.
Waschen, anziehen, waschen, anziehen…
Ich mag es einfach gebügelt.
Interessiert das jemand ???

Trotz der kleinen Bügeleinlage ist die Zimmertemperatur noch angenehm gewesen.
Ich habe nachts alles, was Fenster heißt und so ausschaut, ganz ganz  weit geöffnet.
Da ich meine Fenster nur nach einer Seite (Westen) habe, gibt es leider kein Durchzug.
Aber mit diesen Zimmertemperaturen kann ich leben.
Aber wir haben ja erst Tag 2.

 

Am Nachmittag dann die Zahn-Op.
Was soll ich sagen? Es lief vielvielviel besser als erwartet.
Die Kiefernchirurgin war echt gut.
2009 hatte ich mal eine Wurzelresektion bei einem anderen Kiefernchirurgen.
Er hatte eine neue Op-Variante und hat es durch die Oberlippe gemacht.
Das war vielleicht lustig (Ironie aus).
Meine ganze linke Gesichtshälfte war danach grün und blau.
Wirklich.

Und an dem Tag hatte mein Hund einen Herzinfarkt (ja, das gibt es auch bei Hunden) und ich musste so entstellt zum Nottierarzt.
Er sah mich und fragte mich, ob der Hund Drogen gefressen hat.
Halleluja.

Mit dieser Erfahrung im Kopf war es heute ganz entspannt.
Ich habe Schmerztropfen bekommen (die habe ich mir schon genehmigt) und Antibiotika für 5 Tage.

Am 2.8. muss ich zum Fädenziehen.

Achja, die Arztpraxis hatte Klimaanlage, der Bus sicherlich auch, aber davon habe ich nix gemerkt.

Und nun zum Ausklang kann ich nur noch danke sagen (an wem auch immer), dass ich diesen Tag so gut geschafft habe, an die Ärztin, die meine Zahnwurzel so wunderbar herausbekommen hat, an HIPP, die mein Abendbrot gesichert hat, an die Busfahrer, die mich durch die heiße Stadt gebracht haben und an UPS, die mir ein Paket gebracht haben zu genau dem Zeitpunkt, wo es für mich am allergünstigsten war.

Auf UPS bin ich nämlich nicht sonderlich gut zu sprechen.
Mehr als 1x  haben diese nämlich das Paket einfach in einem Shop abgegeben, obwohl ich zu Hause war.
Der Shop liegt aber so ungünstig, dass ich schwere Pakete ganz schön schleppen muss, bis ich zur Bahn komme.
Und weil ich das Schleppen nicht möchte, bestelle ich ja viel online, autolos wie ich bin.
Nunja, heute hat es sehr gut geklappt.

Ein dickes Dankeschön an alle, die dafür gesorgt haben, dass der Tag gut lief, trotz Zahn-Op und Hitze draußen.

Und Danke möchte ich auch allen sagen, die gestern meinen Beitrag kommentiert habe. Ja, sicherlich hätte ich den Termin auch verschieben können, aber ich hatte ihn schon mal verschoben und ob es bei einem neuen Termin kühler ist, weiß man nicht. Das ist Glaskugelwissen. Aber es hat ja alles gut gekappt und ich kann den Tag mit Schmerztropfen und leicht schwindlig gut beenden.

Danke nach oben.

Aus meinem Wohnzimmer heute Abend …

 

*     *     *    *    *

Heiße Tage … #1

pixabay.com

Ab morgen soll es heiß werden. Richtig heiß, über 30°.
Und ich habe Angst.
Ich vertrage die Hitze nicht.
Alles, was über 25° ist, macht mir Probleme.
Über 30° ist dann jenseits von Gut und Böse.
Ich schwitze sehr stark, bei mir läuft das Wasser ab 25° nur so runter.
Ich sitze nur noch mit Wasserflasche und Handtuch da, auch wenn ich nichts mache.
Und das ist peinlich, sehr peinlich, wenn ich irgendwelche Termine habe.
Ich habe das Gefühl, alles starren mich an, wer will sich so einer schon nähern.
Und dann ab 30° ….und Blutdruck geht in den Keller, mir wird schwindlig.
Ich habe Panik, weil es nicht nur 1-2 Tage so sein soll, sondern open end.
Und zu allem Überfluß habe ich morgen Nachmittag einen Termin beim Kiefernchirurgen.
Mir wird der die Wurzel  eines Backenzahnes heraus genommen ( ganz locker gesagt).
Mein Zahnarzt traute sich das nicht zu, obwohl er schon alles mit mir gemacht hat, selbst 2 Implantate gesetzt.
Also kann es doch spaßig werden, morgen Nachmittag.
Und bei diese Temperaturen eine Zahn-Op.
Bei mir.
Ich habe Angst, nicht vor der Op, sondern vor den Umständen.

Wo ist das nächste Mauseloch?

*     *     *      *      *   

 

%d Bloggern gefällt das: