Nur für mich …

Gestern früh war es.
Ich schaute aus dem Fenster und sah … einen Regenbogen, jedenfalls ein Stück davon.
Den andere Teil hat das Haus verschluckt.
Schnell habe ich meine Kamera genommen und geknipst, durch das geschlossene Fenster.

Ich nahm fix meinen Schlüssel und lief mit Kamera die Treppen hinunter vors Haus und wollte noch ein Foto vom gesamten Regenbogen machen.
Aber es war kein Regenbogen zu sehen.
Nichts.
Nicht mal schwach, nicht ein einziger Ansatz.
Und ich ging nachdenklich wieder nach oben.

Regenbögen habe eine ganz besondere Bedeutung für mich.
Kennt ihr den biblischen Hintergrund?
Aber bestimmt die Arche-Geschichte mit Noah.
Nach der Sintflut zauberte Gott einen Regenbogen am Himmel als Zeichen des Bundes zwischen ihm und den Menschen. Er sagte, dass er die Erde nie wieder durch die Sintflut vernichten werde.
Und dieser Bund zwischen Gott und der Menschheit ist dann auch logischer Weise auch ein Bund zwischen mir und Gott.
Folgedessen war es gestern ein Zeichen nur für mich ganz allein (als ich unten war, war ja kein Regenbogen mehr zu sehen, besser – für alle anderen Menschen auch nicht) mit der Aussage, dass Gott keine Sintflut mehr über mich bringen wird, mit anderen Worten: keine Katastrophen mehr.

Ist das nicht großartig?

Jaja, ich weiß, so mancher wird sich jetzt an den Kopf greifen und denken, jetzt ist sie komplett verrückt. Eines ihrer Medikamente hat wohl das Hirn völlig vernebelt.
Bitteschön, das können alle denken, aber für mich war es ein wunderbares Zeichen von Gott.
Punkt.

 

smilie_girl_157.gif

 

7 Gedanken zu “Nur für mich …

  1. Ich möchte mich nati anschließen liebe Weena. Uns gefällt der Gedanke und ich kannte diese Interpretation noch nicht. Ich mag Regenbögen ebenfalls sehr, sie sind etwas besonderes, wie es dieser Bund mit Gott.
    Herzliche Grüße
    „Benita“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: