Mein Seelenfutter 22.02.2019

pixabay.com

Ein Vater hat seinen Jungen zum Geburtstag einen Hund versprochen.
Gemeinsam gehen sie zum Züchter, wo sich der Junge einen Hund selbst aussuchen darf.
Vater und Sohn betrachten den Wurf Hunde und der Vater fragt den Jungen, welchen von den Kleinen er haben möchte.
Der Junge schaut die süßen Winzlingen genau an.
Einer ist ein herziger und knuffiger als der andere, einer ist so gefleckt, der nächste anders.
Er kann sich lange nicht entscheiden.
Schließlich sieht er eines der Hündchen besonders heftig mit dem Schwanz wedeln.
Spontan deutet der Junge auf diesen Hund und ruft: „Den mit dem glücklichen Ende, den nehmen wir!“

Höre, mein Sohn, und sei weise und 
richte dein Herz auf den rechten Weg.
Sprüche 23:19

(Quelle: „Ein Lächeln macht die Runde“, Axel Kühner)

*   *   *   *   *

2 Gedanken zu “Mein Seelenfutter 22.02.2019”

Schreibe einen Kommentar zu Weena Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: