Einmal Instagram und zurück

Das war dann mal eine gute Idee:
Jeden Tag sich intensiv mit ein paar Bibelversen beschäftigen und dann das verbloggen.
Leider schaffe ich es nicht, 2 Blogs aktiv zu betreiben, deshalb ging ich kurzerhand mit meinen Lieblings-Blümchen-Fotos ab zu Instagram.
Das hat dann auch recht gut geklappt.
Bis vorgestern.
Seitdem ploppt nach dem Eingeben der Anmeldedaten dieses hier auf:

Dein Konto wurde aufgrund eines Verstoßes gegen unsere Nutzungsbedingungen gesperrt: http://instagram.com/about/legal/terms/

Ja, upps.
Ich habe keine Ahnung, wie ich irgendwelche Nutzungsbestimmungen gebrochen habe.
Ich habe nur Blümchenbilder eingestellt.
Ehrlich.
Aber ein bisschen merkwürdig ist das schon bei Instagram.
Innerhalb kürzester Zeit hatte ich über 100 Follower.
Die allermeisten davon sind schon komisch.
Schaue ich mir deren Bilder an, dann habe ich mich echt gefragt, wieso die sich für meine Blümchen interessieren.
So ganz weit weg davon.
Merkwürdig war auch, dass ich so pro Tag 6 neue Follower hatte, aber gleichzeitig haben sich auch etwa ähnlich viele entfolgt.
Abartig finde ich es auch, dass man sich ein paar Tausend Follower und Liker für wenig Geld einfach kaufen kann.
Schau ich mir einige „meiner“ Follower an, so haben sie vielleicht 1-6 Fotos gepostet, aber über 100.000 eigene Follower.
Ist da eventuell mein account zum Follower-Kaufen benutzt worden?
Das wäre eventuell eine Erklärung, warum ich gesperrt worden bin.
Aber es gab auch ein paar sehr schöne Follower-Verbindungen, mit sehr schönen Bilder.
Das hat mir echt gut gefallen.
Aber sie waren deutlich in der Minderheit.
Kurz gesagt, ich verstehe die ganze Geschichte nicht und weiß auch nicht, ob ich nur temporär gesperrt bin oder für immer.
Ich mag mich darum jetzt auch nicht kümmern.

Und so: tatataaa – ich bin wieder hier gelandet.

Und werde meine Blümchen-Bilder hier präsentieren.
Und weil ich echt für mich schöne Fotos aus meinem kurzen Instagram-Leben nicht einfach im Instagram-Nirvana lassen möchte, kommen sie jetzt alle mit einem Schwubs hierher (die habe ich nämlich auf meiner Festplatte abgespeichert.

Also, soll heißen: ICH BIN WIEDER DA

Jaaaa, das waren sie alle.
Und von jetzt ab nicht mehr auf Instagram, sondern wieder hier.

Warum habe ich es eigentlich nicht gleich so gemacht?
Kein Mensch hat doch etwas davon gesagt, dass ich hier jeden Tag ellenlange Beiträge abliefern muss???
Manchmal macht man eben nur Blödsinn.

o o o o o







9 Gedanken zu “Einmal Instagram und zurück”

  1. Sehr, sehr schön. Bin auf Instagram und wundere mich auch, wie viele mir folgen.
    Mich wieder abgemeldet, angemeldet und ich denke, dass ich mich wieder abmelde. Mir wird das alles zuviel.
    LG Mathilda

    • Ich habe eben auch so ein komisches Gefühl, weil ich nicht weiß, was da im Hintergrund alles läuft und warum ich gesperrt wurde.

  2. Komisch ist dass ja schon…
    …du hättest deinen Account auch auf privat also nicht öffentlich stellen können, so kann man sich quasi seine Follower aussuchen und auch mal eine Anfrage ablehnen.
    Deine Bilder sind toll, schön und gerade soo grün …
    schön dass du die hier zeigst
    …mit blauen Grüßen

    • Daran hatte ich auch schon gedacht. Hat sich nun aber erledigt, da ich gesperrt bin, warum auch immer. Liebe Grüße an Miss zurück …

  3. PS würde trotzdem mal bei Instagram nach fragen, weiß ja nicht ob da noch was im Hintergrund laufen kann, wenn du in deinen Account nicht mehr rein kommst,… nur so ein Gefühl…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: