Das Beste vom Tag …

Heute ist Sonntag.
Eigentlich mache ich sonntags nichts, nichts im Haushalt, auch keine anderen Arbeiten.
Wiedermal „eigentlich“.
Nachdem es T. gestern so schlecht ging, fragte sie, ob sie heute vorbeikommen kann.
Natürlich kann sie.
Und so habe ich am Vormittag doch solch Kleinigkeiten wie Wäschetrockner-leer-bügeln oder Hundeflusen-wegsaugen erledigt.
Am Nachmittag war demzufolge kein größerer Hundeausflug  angesagt, sondern Eierlikörkuchen-Essen mit T.
Da haben zwar die Hunde nix davon, aber ich finde es seeehr lecker und sehr gemütlich.
Wir haben gequatscht und erzählt bis der ganze Kuchen (und das war schon ziemlich viel…) aufgegessen war.

Fazit:

3x Dankeschön für diesen Tag:

  • für den sehrsehsehr leckeren Eierlikörkuchen, für deren „Erfinder“, deren „Verkäufer“ und für mein Tiefkühlfach, wo er bisher sich aufgehalten hat.
  • für T., dass sie meinen Blickwinkel weg von mir und auf andere Dinge gelenkt hat
  • und für die Hühner, die die Eier geliefert haben, die ich vorhin zum Abendbrot essen konnte.

Und morgen habe ich wieder eine Therapiestunde, wo mir Herr M. ein kleines Stückchen weiterhilft, in diesem Leben zurechzukommen.

*     *      *     *      *

PS: Mit meiner Kamera habe ich auch versucht, weiter zu kommen. Vielleicht muss ich doch in den sauren Apfel beißen und die 184  Seiten des Handbuches ausdrucken…

*     *     *      *     *

 

 

2 Gedanken zu “Das Beste vom Tag …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: