Meine Patientenverfügung Teil 2

Hatte ich doch von dem Kampf mit meiner Patientenverfügung geschrieben.

Heute nun bekam ich Antwort auf meinen Hilferuf an die Leute von DIPAT.
Und was soll ich sagen? Sie meinten, dass durch unvorhergesehenen Andrang auf ihre website, es zu Problemen gekommen ist. Aber nun dürfte es klappen.

Ich habs probiert!
Innerhalb weniger Sekunden habe ich meine Dokumenten-Datei hochgeladen, ohne hinterher eine Fehlermeldung zu bekommen.

Geht doch! (Hatten wohl mehrere die Ratgebersendung  gesehen).

 

 

*     *     *     *     *

 

Der Kampf mit meiner Patientenverfügung

Seit gestern kämpfe ich stundenlang mit meiner Patientenverfügung.
Ich habe eine.
Seit vielen, vielen Jahren.
Sie ist beim Humanistischen Verband hinterlegt. Nun versuche ich schon seit einiger Zeit, etwas darin zu ändern. Ich habe schon zweimal desterwegen hingeschrieben. Null Reaktion.

In der vergangenen Woche habe ich in  einer Ratgebersendung so nebenbei von DIPAT gehört.
Dort kann man auch seine Patientenverfügung hinterlegen.
Online.
Von jeden Computer aus abrufbar. Im Notfall von den Ärzten oder wenn man etwas ändern möchte.
Alles zusammen in einer Stunde erledigt, schreiben sie.
Das hörte sich doch gut an.

Tja, aus einer Stunde sind bei mir ganz viele geworden.
Die Fragen selbst zu beantworten, ging recht fix.

Die ganzen 7 Seiten lädt man sich dann auf den eigenen Computer, druckt es aus, unterschreibt es, scannt es wieder ein, speichert es als pdf-Datei ab und lädt es dann letztendlich wieder bei DIPAT hoch.
Klingt nach Arbeit, ist aber machbar.
Dachte ich.

Das erste große Problem was ich hatte: Nach dem Einscannen kann ich die Seiten nur als jpg-Dateien abspeichern.
Wie ändert man eine jpg-Datei in pdf?
Ich weiß es schlichtweg nicht.

Nach vielen Googeln habe ich gefunden, dass man die jpg-Datei mit „Paint“ öffnen kann, dann einfach beim wieder abspeichern das „jpg“ durch pdf ersetzen.
Hat geklappt. Alles 7x für 7 Seiten.

Nur … beim Hochladen … kam die Fehlermeldung: „Generic excuse“.
Was bitte heißt das denn?
Woran liegt es, dass es nicht klappt?

Die Datei vielleicht zu groß? JPG-Dateien sind immer ziemlich groß.
Nun habe ich versucht, irgendwie diese Dateien zu verkleinern.
Das gelang mir eben nur, dass auch die Bilder kleiner wurden. Was nützt es dann, wenn es dann am anderen Ende nicht mehr lesbar ist?
Genervt habe ich gestern nach den vielen Stunden aufgegeben.

Heute nun neuer Start.
Habe die Dateien in die Tonne geworfen und neu eingescannt.
Dieses Mal mit nur 100 DPI, nicht wie gestern mit 300 DPI.
Macht das die Datei evtl. kleiner?
Keine Ahnung.

Gut, also wieder in jpg abgespeichert (es geht nicht aus dem windows-scan-Programm gleich in pdf abzuspeichern), dann das ganze durchs Knie in ein Word-Dokument eingefügt und dann das ganze in pdf abgespeichert.
Wieder alles 7x.
Es hat geklappt!!!

Nun ging es wieder ans Hochladen zu DIPAT.

Und was soll ich sagen?
Es kam wieder die Fehlermeldung: Generic excuse

Was heißt das bloß und was mache ich falsch?
Ich habe keine Ahnung.

Als letzte Handlung habe ich jetzt an die Leute von dort geschrieben, was dieses „generic excuse“ denn heißt bzw. gefragt, wie ich denn meine 7 Seiten online verfügbar machen kann.
Möglichst so erklärt, dass es auch für blonde Frauen über 60 zu verstehen ist (hihi, hab ich so natürlich nicht geschrieben)

Mal sehen, ob mir die Jungs antworten.

Sonst schaue ich mich nach anderen Anbietern um. Es kann doch nicht so schwierig sein, eine aktuelle Patientenverfügung hinzubekommen….

 

 

Was macht man eigentlich …

… mit den Zwiebeln der Hyazinthen, wenn sie verblüht sind?
Zwei solch Töpfchen habe ich nämlich.

Es lebe das Internet, es lebe Google.
(Was haben wir eigentlich noch vor wenigen Jahren gemacht, als es die Jungs von Google und Wiki noch nicht gab???)

Und dort fand ich nämlich:

Ideal ist es, wenn er dunkel, kalt und trocken ist. Garagen, Kellerräume oder Gartenhäuser sind gut geeignet.

Legen Sie die trockenen und sauberen Zwiebeln nicht zu dicht nebeneinander in einen Korb. Sie können die Knollen ganz ohne Substrat lagern. Besser ist es aber, wenn Sie etwas

  • Trockene Erde
  • Torf
  • Holzwolle
  • Stroh

zwischen den Knollen verteilen. Manche Gärtner wickeln die Zwiebeln in Zeitungspapier ein.

Quelle: https://www.gartenjournal.net/hyazinthen-zwiebeln-lagern

Nunja, ich lebe in einer kleinen Wohnung, 2. Etage mit Fußbodenheizung. Da ist nix mit dunkel und kalt. Ja, Keller habe ich. So eine kleine Box mit einer Lattentür davor. Darin stapeln sich noch einige Umzugskartons. Aber richtig kalt ist es dort auch nicht.

Und so habe ich den Inhalt der Töpfchen schweren Herzens entsorgt.  Vielleicht landen sie irgendwo im Hyazinthen-Himmel, wo sie im nächsten Jahr wieder austreiben können.

*Seufz*

*     *     *     *     *

 

 

 

Selbsthilfegruppe in Not – Hilfe gesucht

Wer hier schon eine Weile liest weiß, dass ich einmal in der Woche zu einer Selbsthilfegruppe für Depression und Angststörung gehe.

Nun hat sich ein dickes Problem ergeben:

T. (weibl.) kommt schon seit vielen Jahren in die Gruppe. Sie ist schwer traumatisiert und hat gleich die ganze Bandbreite, Depression, Trauma, Angststörung und Borderline mit bisher 5 Suizidversuchen. Der letzte hat nur um eine Haaresbreite nicht geklappt.

Sie kann nicht immer kommen, schafft es nicht, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit hat sie große Angst im Dunklen.

Nun war sie ein paar Mal nicht. In dieser Zeit haben wir aber einen Neuen bekommen, A. und männl. Er kommt regelmäßig und möchte es auch weiter tun. A. ist ebenfalls psychisch krank, logisch, sonst wäre er ja nicht gekommen.

Nun die Situation gestern. Beide, T. und A., sind gekommen und das erste Mal aufeinander getroffen.

Bei T. gingen sofort alle Alarmglocken an, sie kriegte Panik und musste nach 5 Minuten die Gruppe fluchtartig verlassen. A. hatte sie so sehr getriggert.

Nun hat „man“ T. gesagt, dass sie dann nur noch kommen könne, wenn A. nicht da ist.

Nun fühlt sie sich am Boden zerstört, weil sie sich ausgeschlossen fühlt genau wegen einen Mannes, der sie so sehr an ihr Trauma erinnert.

Es geht ihr wieder richtig, richtig schlecht.

Hat jemand ein Lösungsvorschlag?

 

*      *      *      *      *

Kleben oder Nageln?

pixabay.com

Ich habe mir eine kleine Pinnwand gekauft wegen immer mehr umherliegender Zettel.

Nun war ich am Grübeln, wie ich denn dies an die Wand kriegen könnte.
Irgendwelche Häkchen oder so waren nicht dran.
Gut, Beinahe-Schwiegersohn gefragt.
Er meinte, Tesa-Powerstrips ist die Lösung.

Gekauft, geklebt – es hielt genau einen Nachmittag und sie fiel polternd zu Boden.
Wenn nicht zwei Powerstrips halten, dann vielleicht sechs?

Gekauft, geklebt – es hielt genau zwei Tage und sie fiel polternd zu Boden.
Und nun?

Jetzt hatte ich DIE Idee!

Ich hatte noch doppelseitiges Klebeband, klebte diese den ganzen Rand herum, an die Wand gedrückt, war die Pinnwand erstmal fixiert.
Nun habe ich habe ich sie ganz einfach mit 2 Stahlnägeln an die Wand genagelt!
Das  war vor 3 Tagen …. und es hält immer noch!

Ist bestimmt nicht sehr professionell, aber ich als handwerklicher Idiot wusste keine andere Lösung.
Sicherlich gibt es kleine „Bilderhäkchen“ in 200er-Stück-Packung im Baumarkt, die ja dann auch irgendwie erst an den Rahmen müssen und dann das ganze an die Wand.
Warum dann nicht gleich annageln???

Bin mal gespannt, ob jemand eine andere Lösung weiß, die auch für mich machbar wäre….

 

*     *      *     *

PS: Wem es interessiert, was aus dem Straßenbahnunfall letzter Woche geworden ist:

U. hat „nur“ 3 Rippenbrüche davon getragen. Und keiner spießt irgendwohin oder in irgendetwas.
Sozusagen außer Schmerzen „Glück“ gehabt.
Aber es war Anlaß, dass wir gestern beide unsere Telefonnummern ausgetauscht haben, weil wir doch ziemlich dicht beieinander wohnen, 2 Tram-Stationen, die man zur Not auch laufen kann.
Es ist ein sehr gutes Gefühl, so eine Nummer bei sich zu haben.

*     *     *     *     *

 

Trump und Kim im Schlagabtausch …

Ich schreibe keinen politischen Blog und halte deshalb diese weitestgehend hier heraus.

Auch im alltäglichen Leben mag ich mich einfach nicht mehr damit beschäftigen, versuche mich auf das Schöne zu konzentrieren.

Ob ich mich nun über bestimmte Sachen ärgere oder nicht, ich ändere daran NICHTS, außer dass es mich wütend macht.

Deshalb habe ich auch nur am Rande wahrgenommen, dass Nordkorea atomar aufrüstet und Raketentest macht. Und dies gefällt der Welt so gar nicht.

Mir auch nicht. Ganz und gar nicht. Ich bin gegen jegliches Wettrüsten, gegen Waffen überhaupt. Und es erzeugt ein riesen Grummeln in meinem Bauch, wenn ich daran denke, dass Deutschland der drittgrößte Waffenlieferant der Welt ist.

Nun übertreffen sich der Herr Trump und Herr Kim gegenseitig mit verbalen Drohungen, sich gegenseitig zu vernichten. Ein gräßlicher Gedanke, denn dann ist wahrscheinlich die Welt nicht mehr so, wie sie war. Eine neue Stufe der Eskalation.

Ich mag weder den Herrn Trump noch Herrn Kim.

Aber ich frage mich, WARUM will Trump NORDKOREA angreifen? Es gibt so viele Atomwaffen auf dieser Welt, selbst Deutschland hat nukleare Sprengköpfe.

Warum verlangt man von Nordkorea, mit dem Aufrüsten aufzuhören (die ja lt. Kim nur mit den USA auf das gleiche Niveau ziehen will) und droht mit dem Erstschlag?

Aufrüsten ist immer schlecht. Aber damit zu drohen, auf den roten Knopf zu drücken, damit verändert man nichts. Kein Kim ist damit zu beeindrucken und auch kein Trump.

Warum tut das Trump?

Russland haben Atomwaffen, Frankreich, Großbritanien, China, „evtl.“ Indien, Paktistan, Israel. (Quelle: https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article158019918/Die-offiziellen-und-inoffiziellen-Atommaechte.html)

Warum beißt sich Trump an Nordkorea so fest?

Kann mir das bitte jemand mal erklären?

 

smilie_girl_289.gif                smilie_girl_289.gif                 smilie_girl_289.gif

 

Nachtrag zu „Was würdet ihr tun, wenn …“

Soeben habe ich von besagter Freundin eine neue WhatsAPP-Nachricht bekommen:

„Bin für den Rest des Monats nicht mehr online erreichbar“

Kein weiterer Kommentar.
Ihr Mann muss doch ziemlich deutlich mit ihr gesprochen haben.
Und ich kann jetzt beruhigt schlafen.

Alles ist gut.

 

smilie_girl_157.gif

Was würdet ihr tun, wenn …

pixabay.de

Wenn ihr eine Freundin hättet, deren Umgang euch im Moment nicht gerade gut tut und deshalb alles nur auf Sparflamme kochen lasst.

Wenn diese Freundin chronisch krank ist.
Physisch und psychisch.
Physisch soweit, dass sie sich schon jahrelang täglich von Tilidin  ernährt.
Psychisch leidet sie unter massiven Angststörungen und Panikattacken.
So schlimm, dass sie seit Jahren die Wohnung nicht mehr verlässt.

Wenn diese Freundin nun euch vor 2 Wochen in einer WhatsApp-Nachricht geschrieben hätte, dass sie nicht mehr lange lebt.
Ihr daraufhin gefragt hättet, was denn los sei und ihr nur die Antwort bekommen hättet, dass sie nicht darüber reden wolle.

Wenn euch diese Freundin HEUTE wieder eine WhatsApp-Nachricht schreibt mit dem Inhalt:

„Jesus ist 24 Stunden am Tag für dich da, um dir Trost, Kraft und Liebe zu schenken.“ (<– auf einer Spruchkarte)
Das ist mein Erbe für dich.
Halte bitte weiterhin an Gott fest und gib nicht auf.
Dann folgen zwei weitere ähnliche Spruchkarten. Und zum Schluss:
Vergiss nie, dass du nicht allein bist, sondern Gott an deiner Seite hast. Gib nicht auf und lass dir von Satan nichts einreden. Gott liebt dich.
Ich bin dann mal weg.

Wenn du auch weißt, dass diese Freundin gar nicht aus ihrer Wohnung kann und Computer, Handy, Tablet ihr Tor zum Leben da draußen ist.

Wenn du auch weißt, dass diese Freundin, als es dir am allerdreckigsten ging, deinen eigenen Suizid verhindert hat.

Wenn du das alles weißt, was denkst du dann, wenn du diese heutige Nachricht bekommen hättest?

„Ich bin dann mal weg … und vergiss nie …“

Denkt ihr dann auch das, was ich gedacht habe? Oder bin ich nur durch meine eigene Krankheit übersensibilisiert bei diesem Thema?

Ich wusste nicht, was ich tun sollte.
Soll ich die Polizei anrufen, die dann die Tür eintreten?
Vielleicht sind meine Gedanken absoluter Blödsinn und ich mache mich zum Affen?
Sollte ich gar nichts machen, weil ich sie verstehe, weil man einfach so nicht leben kann?
Wenn ich gar nichts mache und sie tut das, wovor ich Angst habe, dass sie sich aus dem Leben verabschieden will, was macht das dann mit mir?
Ist das unterlassene Hilfeleistung? Aber ich verstehe sie doch …

Was würdet ihr tun?

Mir kam dann der rettende Gedanke.
Ich schrieb eine WhatsAPP-Nachricht an ihren Mann. Er hat (Gott sei Dank) auch gleich geantwortet.

„Ich bin dann mal weg“ sollte bei ihr heißen „Ich bin dann mal länger offline, weil ich viel Stress habe, die Eltern kommen.“

Kann man das nicht SO schreiben?

 

smilie_girl_289.gif                smilie_girl_289.gif                 smilie_girl_289.gif

 

 

Haushaltshilfe gesucht ….

Nach dem Waschen sind die Socken total verfusselt aus der Maschine gekommen. 

Hat jemand eine Idee, wie man fix diese 1000 Fussel wieder abbekommt? Oder muss ich tatsächlich, jedes einzelne anzupfen?

 

smilie_girl_289.gif                smilie_girl_289.gif                  smilie_girl_289.gif

 

Mein Affenbrotbaum und ich

Ich hatte mir vor ca. einem Jahr ein kleines Affenbrotbäumchen gekauft.
So eine kleine Pflanze, die man in diesen Minitöpfchen für 1€ in den Supermärkten bekommt.
Leider habe ich kein Bild davon.
Es war ungefähr so 5 cm hoch.
Ganz winzig eben.
Mittlerweile war es gewachsen und rief nach einen größeren Topf.

Nach der Umtopfung fing es richtig an zu wachsen.
Aber leider wurde der Stamm nicht kräftig genug.
Und ich habe keine Ahnung, woran es liegt.

 

Ich habe es nun an 3 Schaschlik-Stäben festgebunden, in der Hoffnung, dass sich der Stamm etwas kräftigt.

Hat jemand eine Ahnung, was ich machen kann, damit diese Bäumchen mal ein großer Baum werden kann?

 

smilie_girl_289.gif                smilie_girl_289.gif                smilie_girl_289.gif

 

%d Bloggern gefällt das: