Blitzlicht #11

pixabay.com

Unter der Kategorie „Blitzlicht“ schreibe ich  nach jeder Therapiestunde, einen Gedanken, eine Situation, einen Satz oder irgendetwas, was mir „danach“  noch im Kopf herumgeistert und ein Ventil braucht.
Es ist die Therapie, auf die ich solange gewartet habe, weil ich glaube, dass sie mir hilft, mit der Diagnose „Depression“ vernünftig umzugehen und große Abstürze in kleine verwandelt.

Mir ging es in letzter Zeit nicht wirklich gut und habe den heutigen Therapeuten-Termin regelrecht herbeigesehnt.
Nachdem ich meinen ganzen momentanen Seelenmüll vor ihm ausgekippt hatte, nahm er ein weißes Blatt Papier und sagte zu mir: „Aus Sicht der Verhaltenstherapie tröselt man es so auf: (hatte ich doch schon erwähnt, dass er sehr wissenschaftsverliebt ist).

Ich dachte mir: Nein, jetzt nicht irgendwelchen Theorie-Kram.
Was soll ich denn damit?
Er  erzählte mir etwas von einer Mikro- und Makrosituation, von  Zusammenhängen von kognit, Emotionen, Verhalten, Lebenssituationen, Problemverhalten und kurz- und langfristigen Konsequenzen.
Hinter all den Begriffen schrieb er meinen ganzen Müll, den ich vor ihm abgeladen hatte.

Was soll ich sagen?
Es war verdammt nochmal genau der richtige Ansatz für mich.
Ich konnte jetzt auf diesem Blatt Papier alles besser sehen und richtiger einordnen.

Am Ende dieser Stunde hatte ich das großartige Gefühl, dass ich aus dieser von mir ausweglosen Spirale herauskomme.
Irgendwann.
Wenn ich dran bleibe.
Nicht aufgebe.
Dann kann ich es schaffen.
Mit seiner Hilfe.

Dafür bekommt er heute eine dickes

Dankeschön

Und seine Wissenschaftsverliebtheit hat mir heute so sehr geholfen.

Ich bin so froh, ihn als meinen Therapeuten gefunden zu haben.
Danke, an wen auch immer.

 

*     *     *     *     *

 

2 Gedanken zu “Blitzlicht #11

  1. Hört sich gut an. 🙂

    Ich habe zur Zeit Probleme mit einer Zwangskrankheit, Zwangshandlungen und Zwangsgedanken, die mich seit meinem Zuhausesein beeinträchtigen.
    Einen Verhaltenstherapeuten treffe ich wohl in 4 Wochen.

    Gute Zeit Dir, Kopf hoch!

    • Ich wünsche dir den allerbesten Therapeuten, der genau zu dir passt! Ich habe solange warten müssen, war richtig unglücklich darüber, aber jetzt bin ich sooo froh, dass ich genau diesen habe.
      Ich drück dir die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: