See the bigger picture J19

See the bigger picture“ ist ein Kartenspiel mit Lernaufgaben für das Fotografieren.
Pro Karte gibt es eine Aufgabe, was und wie man fotografieren soll.
Die Aufgaben sind aber mehr an die gerichtet, die schon mit dem Fotoapparat in der Wiege lagen.
Also meilenweit von mir und meiner Knipserei entfernt.
Aber ich habe entdeckt, dass es dieses Spiel auch für Kinder gibt.
Ich habe es mir gekauft und ziehe nun jede Woche eine Karte.
Und ja, es macht mir Spaß und bin jede Woche total neugierig auf das neue „Wochenprogramm“
Gestartet bin ich hier.

Für diese Woche war es folgende Aufgabe:

Suche Muster und Wiederholungen, die ununterbrochen. Oder ergänze ein Muster mit etwas, das normal nicht in das Bild gehört und es dadurch stört. Tipp: Lässt sich kein Störenfried finden, dann lege selbst etwas ins Bild.

Und das habe ich draus gemacht.

Ich nehme an, dass es so gemeint war, weil es dann doch ziemlich leicht war.

Dafür habe ich mir aber dann doch noch etwas neues ausgedacht.
Ich habe mir ein Buch über das Bildbearbeitungsprogramm „gimp“ gekauft.
Ich hatte das Programm bei mir installiert, aber es erscheint mir ziemlich undurchsichtig.
Wer fängt schon mit 60 solche Sachen an.
Egal.
Ehe ich aber durch tausendfaches probieren und wieder verwerfen und wieder probieren und suchen und letztendlich das jedes Mal, weil ich es wieder vergessen habe, möchte ich es einfach systematisch angehen.
Das Buch hat 32 „Lernkapitel“.
Das entspricht in etwa der bigger-picture-Karten, die ich noch habe.
Ich werde also jede Woche mit dem Aufgabenbild gleichzeitig eine Lektion aus dem Buch mir anschauen und dann hierher ein „vorher-nachher“ gegenüber stellen.

Mal sehen, ob das so klappt, wie ich mir das denke.
Abbrechen kann ich ja immer, wenn es in Blödsinn ausartet.

Bei Lektion 1 gibt es kein „Vorher-Nachher-Bild“.

Dort wird beschrieben wie man die Druckgröße verändert, wenn man das Bild ausdrucken möchte.  Wenn ich dies mal gemacht habe (manchmal für die Schule der Enkelkinder), habe ich einfach nur die Bilder kleiner gemacht und ausgedruckt.

Ist so nicht richtig.
Weiß ich jetzt.
Wenn ich das Bild verkleinere, verringere ich auch die Pixelzahl.
Wenn ich aber die Druckgröße verändere, bleibt die Pixelzahl gleich und das Bild wird einfach besser.

Alles verstanden?
Ich ja.
Morgen habe ich es bestimmt wieder vergessen.
Ich meine, wie man das technisch macht.
Aber ich habe ja nun das Buch, wo ich es nachlesen kann, wenn ich es denn mal wieder brauchen sollte.
Für heute genug der Vorrede.

Hier ist nun die neue Aufgabe von „See the bigger picture“:

 

Gefällt mir.
Mal sehen, was mir da in den Sinn kommt.

 

smilie_girl_157.gif

 

 

2 Gedanken zu “See the bigger picture J19

  1. Da bin ich mal gespannt was du auswählst. In der Zeitung zeigen sie auch immer ein Bildausschnitt und man kann raten was es wohl sein könnte. Am nächsten Tag kommt die Auflösung.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: