See the bigger picture J08

Vor einer Woche hatte ich mit meinem „Projekt See the picture“ begonnen.

Die Aufgabe war, Tiere zu fotografieren.
Ich habe mich über dieses Startthema sehr gefreut.
Tiere … ich habe zwei Hunde, das passt doch.
Denkste.
Es war viel schwieriger als gedacht.
Es wurde vorgeschlagen, die Tiere dabei zu fotografieren, wenn sie sich mit etwas beschäftigen.

Nur meine Hunde beschäftigen sich mit NICHTS.
Sie schlafen.
Meistens.
Mein Hundemädel ist schon 13 Jahre und der kranke Hunde-Opi zwar „erst“ 10 Jahre, aber eben krank.

Nächste Idee, die Tiere im Botanischen Volkspark zu fotografieren.
Doch als ich dort war, taten sie auch NICHTS.
Nur Gucken.

Nächste Idee, die Katzen von meiner Tochter.
Sie sind noch jünger, 4 Jahre.
Sie hatten aber Angst vor der Kamera.
Liefen weg und kamen nicht wieder.

Nächste Idee, ich fahre in den Tierpark.
Aber es hatte 3 Tage geregnet, da hatte ich keine Lust, im Regen, nass, mit Schirm durch den Tierpark zu laufen.

Aaaaalso, dann also die vier Bilder, die ich habe.
Vom Nichtstun.

 

 

 

 

Aber die Aufgabe läuft mir ja nicht weg.
Ich habe sie in meinen grauen Gehirnkasten abgespeichert.
Der Plan vom Tierparkbesuch bleibt, wenn es nicht gerade regnet, wenn es nicht zu heiß ist, wenn ich keine „irgendwelche“ anderen Termine habe, wenn ich genügend Kraft habe, wenn… wenn …wenn
Nein, fest vorgenommen!

Nun die neue Aufgabe für die kommende Woche:

 

Bin gespannt, was mir da vor die Kamera läuft …

 

                               

 

 

2 Gedanken zu “See the bigger picture J08

  1. Oje, ich hab ja noch die alte Aufgabe gar nicht richtig… Ich verschiebe das ein bisschen. X)
    Die neue Aufgabe ist klasse!

    Und die Hundefotos sind superschnuffig und voller – ich such das Wort – Charakter. Ja. Und, ja, seelenvoll. <3

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: