Das Beste von heute

Gestern Abend ging es mir nicht gut.
Ich hatte das Gefühl, dass ich wieder in die Abwärtsspirale gerade.
Einen Auslöser, einen Trigger, gab es nicht, d.h. mir war keiner bewusst.

Was mir aber aufgefallen ist, ich habe lange schon nicht mehr „Das Beste von heute“ geschrieben, schon lange nicht mehr die Dankeschöns für einen langen Tag.

Liegt es etwa daran?
An solch einer Kleinigkeit?
Bin ich noch so sehr instabil, dass ich diese „Krücke“ einfach brauche?
Ich weiß es nicht.

Und so bin ich heute damit aufgestanden, wieder darauf zu achten, wofür ich Dankesagen kann, will, möchte.

Natürlich zuerst für meine 2 Scheiben Vollkorn-Toast mit Honig.
Ich liebe dieses morgendliche Frühstück.
Ein dickes Danke an die Bienen und an die Kühe wegen der Butter (auch wenn sie inzwischen doppelt so teuer geworden ist. Mir fällt gerade ein, dass ich morgen unbedingt neuen Kaffee kaufen muss)

Danach habe ich gebügelt.
Ja, ich weiß, ganz viele machen dies nicht mehr, einschließlich meiner Tochter.
Auch J. war ganz verwundert, dass ich seine Hemden Bügeln wollte. Das kannte er nicht.
Egal, ich mag es ganz einfach, wenn meine T-Shirts glatt sind, und die Geschirrtücher, und die Bettwäsche, und die Jeans …
Deshalb nun mein DANKE, dass die BügelEISEN, keine BügelEISEN mehr sind, die man mit Glut beheizen muss, sondern die Strippe einfach in die Steckdose kann und alles wird heiß und glatt.

Und weil ich dann die gebügelten Sachen in den Schrank packen wollte, musste, habe ich gleich noch das Fach mit den Jeans und das Fach mit den Pullovern durchgesehen. Da meine Depressionen 12 Kilo aufgefressen hatten, musste ich mir neue Sachen kaufen. Inzwischen habe ich zwar 3 Kilo wieder zugenommen, aber die alten Sachen, die viel zu groß geworden sind, können in die Altkleidersammlung. Ein dickes DANKE dafür, dass ich das nötige Geld dafür hatte. Ist auch nicht selbstverständlich.

Am Nachmittag war ich dann ganz ganz mutig und bin mit meinem Hundemädchen zum Weissen See gefahren. Direkt am Weissen See wohnen aus der Zeit mit J. „Freunde“, die wir regelmäßig besucht haben. Seit der Trennung war ich nicht mehr dort, weil sie nicht ganz unwesentlich dazu beigetragen haben, dass ich mich erst so spät von J. lösen konnte.
Ich weiß nicht warum, aber irgendetwas in mir sagte, dass ich heute dorthin musste. Ich kann es nicht erklären, es war so.
Ich kaufte beim Bäcker noch etwas Kuchen und fuhr hin.
Ja, sie haben sich gefreut.
Und sie haben mir erzählt, was im letzten halben Jahr alles passiert ist.
Eine Katastrophe nach der anderen.
Viel Streit, Beziehungen wurden beendet, Intrigen, Gerüchte, Verleumdungen …
Was bin ich froh, nicht mehr ein Teil dessen zu sein.
Ein dickes DANKE dafür, dass ich da raus bin, dass „meine“ neue Welt frei von all dem ist.

Und zum Schluss bin ich dann mit meinem Hundemädchen einmal um den Weissen See gelaufen, wieder mit der Natur verbunden, ist alles Störende von mir abgefallen.

 

Das größe DANKESCHÖN gibt es aber dafür, dass es mir jetzt wieder gut geht, dass ich ein Lächeln in meinem Gesicht habe und ich nun ganz entspannt und friedlich schlafen gehen kann.

DANKE für diesen Tag!

 

smilie_girl_157.gif

 

 

10 Gedanken zu “Das Beste von heute

  1. So ein positiver Beitrag, auch wenn du noch an seelischen Krücken läufst. Ich wünsche dir, dass deine Seele wieder gesund wird.
    Es gibt so vieles an einem einzigen Tag, für das wir dankbar sein dürfen.

    Herzlichst und alles Liebe auf dem Weg ’nach oben‘,
    Anna-Lena

    PS: Meinst du den Weißen See in Berlin?

    • Liebe Katrin,
      die Nominierung ehrt mich wirklich. Vielen Dank!
      Aber ich habe gemerkt, das Adward-Nominierungen und Blogparaden nicht so mein Ding sind. Ich kriege da nicht wirklich etwas Vernünftiges zustande.
      Danke, dass du an mich gedacht hast.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Weena

  2. Es freut mich das es dir danach wieder gut ging. Frische Luft und die Natur tragen zur guten Laune wesentlich bei. Mach es dir immer recht schön dann brauchst du irgendwann diese Krücken nicht mehr. LG, Nati

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: