Blogsalat – alles auf Null …

Ich wollte ganz einfach von meinem Blog ein backup machen bevor ich einige plugins aktualisiere.

Das Ergebnis sah dann so aus:

 

Einen Tag lang habe ich versucht, es irgendwie zu retten. Hab mit dem Provider telefoniert und von ihm einen link zugeschickt bekommen, wie man es mit einem Programm namens „putty“ reparieren kann.

Alles in englisch. Null Ahnung. Völlige Überforderung.

Hab dann meinen Fast-Schwiegersohn rangelassen. Er versteh schon eine Menge vom Programmieren, schreibt seine Seiten selbst und viele it-Begriffe sind ihm bekannt.

Letztendlich hat auch er kapituliert.

Zuerst war ich ein bisschen traurig.

Alles weg.

Ein halbes Jahr weg.

Aber nun kann ich es inzwischen positiv sehen.

Die schlimmen Phasen der Depression mit „es geht nichts mehr“ sind abgeschlossen und verschwunden.

Nun habe ich begonnen, einen neuen Blog zu stricken, der alte hat sich im Internet-Nirvana aufgelöst.

Der Resetknopf.

Alles auf neu.

Ab jetzt.

 

smilie_girl_157.gif

 

PS: Falls jemand eine Idee hat, wie man mit Filezilla die alten Beiträge hier wieder einfügen kann, immer her damit.

6 Gedanken zu “Blogsalat – alles auf Null …

    • Es freut mich zu merken, dass man irgendwie vermisst wurde.
      Mir raucht jetzt noch der Kopf, hatte es mir leichter vorgestellt. Was man in einem halben Jahr so alles vergisst …. Was , wo, wie ???

  1. Schön, dass du wieder da bist, ich verfolge dich immer sehr regelmäßig. Wie man einen Blog rettet, weiß ich allerdings auch nicht

    Ich hatte mir vor einem Jahr mal ganz viel Arbeit gemacht, indem ich alle Blogbeiträge, die sich bei mir seit 2008 angesammelt hatten, kopiert und ins Schreibprogramm eingefügt habe. Danach habe ich fast alles gelöscht. Inzwischen tut es mir fast leid. Und ich bin am Überlegen, ob ich nicht viele der Beiträge doch noch einmal veröffentliche.

    Das wäre zwar auch noch mal mit Arbeit verbunden, aber das ist es mir wert. Mal sehen.

    Jedenfalls stehen bei mir im Schrank 7x Einhundert Seiten Blog-Geschichten.

    Liebe Grüße von elsie

    • Oh, liebe Elsie, da freue ich mich wirklich, dass du immer wieder hier vorbei schaust. Ich hatte schon vermutet, dich nervt mein Herumgejammere auf meinem Blog. Du bist so eine starke Frau, wie ich es gern wäre.
      Also, ich freue mich und vielen Dank.

      Jetzt in ich doch froh, dass alle Beiträge weg sind. Ich hatte mit meinem neuen Therapeuten (juhuu, ich habe einen) darüber gesprochen. Dieser meinte, wenn man diese Beiträge wieder liest, dann versetzt man sich wieder in diese Situation, es tut wieder weh und zieht nach unten. Eine Endlosschleife.
      Und vielleicht war es ja ein Eingriff von „oben“ ….
      Liebe Grüße
      Weena

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: