Blitzlicht #8

Unter der Kategorie „Blitzlicht“ schreibe ich  nach jeder Therapiestunde, einen Gedanken, eine Situation, einen Satz oder irgendetwas, was mir „danach“  noch im Kopf herumgeistert und ein Ventil braucht.
Es ist die Therapie, auf die ich solange gewartet habe, weil ich glaube, dass sie mir hilft, mit der Diagnose „Depression“ vernünftig umzugehen und große Abstürze in kleine verwandelt.

Heute hatte ich eine richtig gute Stunde.
Wir haben über meinen Glauben und meine Wertevorstellung gesprochen.

Ich bin Christin und denke auch, dass die Bibel Gottes Wort ist und zwar die gesamte Bibel.
Nicht nur einzelne Bibelverse oder raussuchen, was gut zu mir passt, danach richte ich mich, was unangenehm ist, lasse ich unter den Tisch fallen. Nein, die gesamte Bibel, Altes und Neues Testament ist wichtig. Für mich. Jeder Vers.

Genau darüber haben wir gesprochen.
Dabei war der Therapeut ein toller Gesprächspartner, weil in in einer Pfarrersfamilie aufgewachsen ist. Er weiß also, wovon ich spreche, kennt sich aus in der Bibel.

Und deshalb war es heute wirklich richtig gut, weil ich ja sonst keinem habe, mit dem ich darüber reden kann, der sich auskennt, wo ich nichts erklären muss, sondern gegen hält.

DANKE

smilie_girl_157.gif

 

3 Gedanken zu “Blitzlicht #8

    • Ja, ich glaube, dass der Therapeut der Richtige für mich ist. Freut mich auch, dass du im gleichen Club bist (dabei ist mir die Konfession egal, es ist der gleiche Gott)

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: