10.000 Schritte …

Irgendwie zufällig habe vorgestern MDR-Fernsehen geschaut.
Nein, nicht wirklich geschaut, es lief so nebenbei mit, hatte die Taste für „aus“ auf der Fernbedienung nicht gefunden.

Es lief die Gesundheitssendung.
Der nette Herr dort (sicher ein Doktor oder so) meinte, wenn man als Mensch sein Leben lang JEDEN Tag 10.000 Schritte geht, wird man nicht krank. (Gut, ob das stimmt, sei mal dahingestellt).

Er stellte dafür ein neue App vor.
Apps gibt es ja inzwischen  für jeden und alles.
Mit dieser vorgestellten App soll man Geld verdienen können, wenn am Tag 10.000 Schritte läuft.
Das heißt, man wettet mit sich selbst, dass man die 10.000 Schritte schafft, und setzt einen selbst gewählten Betrag.
Schafft man dieses Ziel nicht, ist das Geld weg.
Schafft man es, gewinnt man.
Die Höhe des Gewinnes hängt davon ab, wie viele mitspielen und wie viele davon die 10.000 Schritte nicht schaffen, denn davon wird der Gewinn an die anderen gezahlt.

Und genau das wollte ich ausprobieren.
Zum einen wollte ich wissen, ob ich die 10.000 Schritte für mich machbar sind und ob das mit dem Gewinnen klappt.
Neben dieser besagen App muss man noch einen Schrittzähler installieren (es gibt derzeit dafür drei zur Auswahl) und los geht es.

Ich wollte 1 Euro setzen und schauen, was passiert.
Und es passierte NICHTS.
Aus unerfindlichen Gründen konnte sich die App nicht mit meinem Paypal-Konto verbinden.

Nagut, dachte ich, aber zu gucken, ob ich überhaupt 10.000 Schritte so am Tag laufe, das wollte ich schon.

Und … und… und …

Ich habe es tatsächlich geschafft!
Ausschlagebend waren natürlich die Hunde-Gassi-Runden.
Und ja, ich bin auch bewusst gelaufen, z. Bsp. die Strecke zum Supermarkt.
Sonst fahre ich das oft mit der Tram (3 Haltestellen).
Es hatte aber auch einen gewaltigen Nachteil.
So musste ich am Lieblingsbäcker vorbei und ich konnte dies einfach nicht tun, ohne ein Stück Torte mitzunehmen … *seufz*

Und hier der Beweis (die restlichen Schritte bis über die 10.000-Schritte-Grenze sind dann bei der letzten Gassi-Runde gefallen)

Heute nun wollte ich es nochmal mit der Verbindung zum paypal-Konto probieren und siehe da, irgendwelche Heinzelmännchen haben daran gedreht und es klappte.

Ich habe es aber dann doch abgebrochen, weil ich es dann jeden Tag und das für ein ganzes Jahr lang hätte setzen müssen. Das heißt, jeden Tag 1 Euro und jeden Tag 10.000 Schritte.  365x (So habe ich es verstanden)

Die Motivation wäre dann nicht zu gewinnen, sondern den 1 Euro nicht zu verlieren.
Und das möchte ich gerade nicht.
Diesen Druck und das 365 Tage lang JEDEN Tag.

Aber wenn in diesem Universum es Menschen gibt, die genau das täglich zum Glücklichsein brauchen, kann hier nochmal nachlesen:

http://ankersteps.com/
und
http://www.ardmediathek.de/tv/Hauptsache-gesund/Schritt-f%C3%BCr-Schritt-mit-AnkerSteps/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=7545180&documentId=45589418
 

Viel Spaß beim Laufen!

365x jeden Tag 10.000 Schritte!

 

                                  

4 Gedanken zu “10.000 Schritte …

    • Tja, manche brauchen halt diesen Druck, sonst würde sich auch die App nicht „verkaufen“ lassen.
      Muss man halt nicht mitmachen. Aber ich war für mich schon mal neugierig, ob ich die 10.000 Schritte schaffe. Oder wie viele ich überhaupt so tagtäglich mache. Naja, und das mit dem „Gewinnen“ wollte ich einfach mal testen, wie es geht. Zum Spaß. Aber regelmäßig jeden Tag? Nee, ganz bestimmt nicht.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: